Cover, image source: Edition Taube

Notes

The collectors box includes the book, a flag and a numbered and signed photograph

Publisher Note english german

About the book

In contrast to Mount Everest, the highest point on earth and sometimes referred to as the Third Pole, the Fourth Pole is the lowest continental point. In its present form, it was created only in the recent past by the steady decline of the Dead Sea and is located in the West Bank in Palestine —
a terrain that is shaped like no other by decades of political struggles between religions and countries. The expedition shifts the biased perspective onto this terrain by declaring the region
a Pole and, in so doing, it opens an imaginary space that is not so much defined by national co- ordinates as by topographical and autobiographical ones. Paradoxically, with the Fourth Pole, the two explorers produce a place that is unknown to them and may have to remain so. Accordingly, the text they generate during their expedition breaks off before they reach their destination.
The text is written in four languages – Arabic, German, English and Hebrew – which make their way from the front and back covers to the centre of the book.

About the Artists

Julia Wirsching (*1985 in Neu-Ulm) lives and works in Stuttgart. In her interdisciplinary works, Wir- sching develops situations that turn visitors into playful accomplices of intimacy and publicity. Her performances, videos, drawings and installations are created in the field of tension of dealing with an existing context and connecting it with her own experiences.
Her works have been shown, among others, in: Württembergischer Kunstverein (DE), Nida Art Colony (LT), Cité Internationale des Arts, Paris (FR), Manifesta 11, Cabaret der Künstler (CH), ZAZ Performance Festival Tel Aviv (IL), LetMeIn Festival Berlin (DE), Soma Galery, Curitiba (BRA) Kunst- verein Hildesheim (DE).
www.juliawirsching.com

Gabriel Hensche (*1986 in Dresden) lives and works in Stuttgart and Berlin. Hensche‘s performan- ces, installations and video works enter into a dialogue with the situation and the circumstances from which they emerge. These works often move in a space between fiction and reality. They question contemporary belief systems and explanatory models in order to explore possibilities for community and coexistence.
His work has been supported and shown by various cultural actors, among them: Kunst-Werken Berlin (DE), Project Anywhere (NY), B-Tour Festival (DE, SBR), Nida Art Colony (LT), Cité Internati- onale des Arts, Paris (FR), Württembergischer Kunstverein (DE), Manifesta 11, Cabaret der Künstler (CH), Art Cube Jerusalem (IL), Sinnopale (TR), Viafarini (IT) Brooklyn Film Festival (US), Slamdance Film Festival (US).
Since 2017, Hensche and Wirsching have been involved as managing directors*in the establishment of Campus Gegenwart - a centre for transdisciplinary work at the HMDK/ABK Stuttgart. www.gabrielhensche.com

Burrow is a multidisciplinary design studio based in Berlin and Zurich. The three designers - Philipp Koller, Lukas Küng and Giulia Schelm - are currently venturing into the design of multilingual publications and identities.
www.im-burrow.com

The four languages make their way from the front and back covers to the centre of the book.

Als höchster Punkt der Erde wird der Mount Everest auch dritter Pol genannt.
Der vierte Pol ist demnach folgerichtig der tiefste kontinentale Punkt. Er ist in seiner jetzigen Form erst in der jüngeren Vergangenheit durch den stetigen Rückgang des Toten Meeres entstanden und befindet sich in der Westbank in Palästina – einem Terrain, das wie kein Anderes durch jahrzehn­ telange politische Kämpfe zwischen Religionen und Ländern geprägt ist.
Die Expedition von Julia Wirsching und Gabriel Hensche verschiebt die vorbelastete Perspektive auf dieses Gebiet, indem sie die Region als Pol deklariert und eröffnet somit einen Imaginations­ raum, der weniger durch nationale als durch topografische und autobiografische Koordinaten definiert wird. Die beiden Reisenden produzieren paradoxerweise mit dem Vierten Pol einen Ort, der ihnen gleichzeitig unbekannt ist und dies vielleicht auch bleiben muss. Der während ihrer Expedition entstehende Text hört dementsprechend auf, bevor das Ziel erreicht wird. Das Buch ist in vier Sprachen – Arabisch, Deutsch, Englisch und Hebräisch – gehalten, die sich von Front­ und Backcover ihren Weg zum Zentrum des Buches bahnen.
Zum Buch wird eine Special Edition erscheinen.

Zu den Künstler*innen

Julia Wirsching (*1985 in Neu­Ulm) lebt und arbeitet in Stuttgart. Wirsching entwickelt in ihren in­ terdisziplinär angelegten Arbeiten Situationen, die Besucher*innen zu spielerischen Komplizen von Intimität und Öffentlichkeit werden lassen. Ihre Performances, Videos, Zeichnungen und Installa­ tionen entstehen dabei in dem Spannungsfeld mit einem vorgefundenen Kontext umzugehen und sie mit eigenen Erfahrungen zu verbinden.
Ihre Arbeiten wurden u.a gezeigt in: Württembergischer Kunstverein (DE), Nida Art Colony (LT), Cité Internationale des Arts, Paris (FR), Manifesta 11, Cabaret der Künstler (CH), ZAZ Performance Festival Tel Aviv (IL), LetMeIn Festival Berlin (DE), Soma Galery, Curitiba (BRA) Kunstverein Hildes­ heim (DE).
www.juliawirsching.com

Gabriel Hensche (*1986 in Dresden) lebt und arbeitet in Stuttgart und Berlin. Hensches Performan­ ces, Installationen und Videoarbeiten treten in einen Dialog mit der Situation und den Umständen, aus denen sie hervorgehen. Diese Arbeiten bewegen sich häufig in einem Raum zwischen Fiktion und Realität. Sie befragen zeitgenössische Glaubenssysteme und Erklärungsmodelle, um Möglich­ keiten für Gemeinschaft und Koexistenz zu erforschen.
Seine Arbeit wurde von verschiedenen kulturellen Akteuren unterstützt und gezeigt, darunter: Kunst­Werken Berlin (DE), Project Anywhere (NY), B­Tour Festival (DE, SBR), Nida Art Colony (LT), Cité Internationale des Arts, Paris (FR), Württembergischer Kunstverein (DE), Manifesta 11, Cabaret der Künstler (CH), Art Cube Jerusalem (IL), Sinnopale (TR), Viafarini (IT) Brooklyn Film Festival (US), Slamdance Film Festival (US).
www.gabrielhensche.com

Seit 2017 sind Hensche und Wirsching als Geschäftsführer*innen beim Aufbau des Campus Gegen­ wart beteiligt – einem Zentrum für transdisziplinäres Arbeiten an der HMDK/ABK Stuttgart.
Burrow ist ein multidisziplinäres Designstudio mit Sitz in Berlin und Zürich. Derzeit befassen sich die drei Designer*innen – Philipp Koller, Lukas Küng und Guilia Schelm – mit der Gestaltung mehrsprachiger Publikationen und Identitäten.
www.im­burrow.com

Vier Sprachen bahnen sich von beiden Seiten des Covers den Weg zum Zentrum des Buches.

Publisher
Release Place Munich, Germany
Zurich, Switzerland
Release Date October 2019
Credits
Designer: Burrow
Inscription numbered
Work  
Topics Expedition, Geography, Palästina, Territory
Language English, German, Hebrew, Arabic
Format softcover
Binding thread stitching
Dimensions 10.5 × 14.8 cm
Pages 132
Content Text, 20 Drawings

last updated 99 days ago

Created by Lea

Edited by Lea