image source: edition fink

Notes

144 illustrations in colour, brochure with dust jacket

Publisher Note

When looking at photographs, the question immediately arises as to who or what we see and where the picture was taken. Ester Vonplon's pictures overcome this reflex, most recently in series whose motifs come from a nature devoid of people and artifacts. The photographs show the viewer snow or salt in horizonless shots. They are reminiscent of early experiments in abstraction in photography and radiate a meditative silence in form and content in white monochrome.
Vonplon has once again consistently developed abstraction in her new works. She has directly processed the contact prints of her photographs, which she took in the Arctic, among other places. Despite the basis of photography, one can now speak of non-representational images. Formal and content-related certainties no longer exist. Similar to color field painting, the viewer is immersed in color spaces. They must rely solely on their own perception, seeing now means discovering.
The small-format publication “Singen Vögel im Schlaf” (Are Birds Singing in Sleep) contains a selection of these contact prints compiled by the artist and is published for the solo exhibition in the Bündner Kunstmsueum Chur on the occasion of the Manor Kunstpreis Chur.

Beim Betrachten von Fotografien stellt sich sofort die Frage, wen oder was wir sehen und wo das Bild aufgenommen wurde. Die Bilder von Ester Vonplon überwinden diesen Reflex, zuletzt in Serien, deren Motive aus einer menschenleeren Natur frei von Artefakten stammen. Die Fotografien zeigen der Betrachterin, dem Betrachter Schnee oder Salz in horizontlosen Aufnahmen. Sie erinnern an frühe Experimente der Abstraktion in der Fotografie und strahlen in weisser Monochromie eine meditative formale und inhaltliche Stille aus.
Die Abstraktion hat Vonplon in ihren neuen Arbeiten nochmals konsequent weiterentwickelt. Sie hat die Kontaktabzüge ihrer Fotografien, die sie unter anderem in der Arktis aufgenommen hat, direkt bearbeitet. Trotz der Basis der Fotografie kann man nun von ungegenständlichen Bildern sprechen. Formale und inhaltliche Gewissheiten gibt es nicht mehr. Ähnlich der Farbfeldmalerei tauchen die Betrachtenden in Farbräume ein. Allein auf die eigene Wahrnehmung müssen sie sich verlassen, sehen heisst nun entdecken.
Die kleinformatige Publikation «Singen Vögel im Schlaf» enthält eine von der Künstlerin zusammengestellte Auswahl dieser Kontaktabzüge und erscheint zur gleichnamigen Ausstellung im Bündner Kunstmsueum Chur anlässlich der Verleihung des Manor Kunstpreis Chur.

Artists’ Book, Exhibition Catalogue

Singen Vögel im Schlaf

by Ester Vonplon

Publisher
Release Place Zurich, Switzerland
Release Date 2017
Credits
Designer: Georg Rutishauser
Artist: Ester Vonplon
Printrun 1000
Identifiers
ISBN-13: 978-3-03746-212-6
Work  
Subform Photobook
Language
Format Softcover
Dimensions 11.0 × 14.5 cm
Pages 360
Technique Offset Printing